naechste Seite uebergeordnete Seite vorige Seite

Zur Geschichte der Pfarrei St. Mariä Geburt

Die Kirche St. Mariä Geburt in der Stammheimer Hauptstraße 65 wird zum ersten Mal im Jahr 1075 in einer Urkunde erwähnt. Anfang des 14. Jahrhunderts entstand die heutige Marienkapelle. Sie war von einem Friedhof umgeben und wurde vom Kloster St. Martin in Köln betreut. Im Jahr 1905 wurde der neugotische Anbau errichtet und 1909 wurde Stammheim eine eigenständige Pfarrei. Wegen eines großen Neubaugebietes, der sog. GAG-Siedlung, wurde von 1969 bis 1971 in dieser Siedlung eine moderne Kirche errichtet: St. Johannes Evangelist.